Donnerstag, 31. Juli 2014

Rezension: Blutrote Küsse von Jeaniene Frost


Autor: Jeaniene Frost
Originaltitel: Halfway To The Grave
Genre: Dark/Urban Romantasy
Reihe (Rezensionen im Garten)
  • Band 1: Blutrote Küsse 
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erschienen: 7. September 2009
ISBN: 978-3-4422-6605-0
Taschenbuch: 416 Seiten; 7,95€
Bestellen: HIER


Ein rund um gelungener Serienauftakt: spannend, düster, erotisch und sexy







"Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe …

Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ..."





Sowie ich diese Rezension hier schreibe habe ich "Blutrote Küsse" zum dritten Mal durchgelesen. In Kombination mit dem Rezensionstitel, dürfte diese Tatsache eigentlich schon genug über das Buch aussagen.

Nein, schon gut. Dieser Roman verdient eine ausführliche und Hymnen-gleiche Rezension.

Cat tötet Vampire! Warum? Ihre Mutter wurde vor Jahrzehnten von einem verführt und vergewaltigt. Aus dieser Verbindung stammt Cat selbst. Sie ist also halb Mensch, halb Vampir - ausgestatten mit einer Menge cooler Fähigkeiten. Als Rache für die damalige Schandtat hat Cat ihrer Mutter geschworen, so vielen Vampiren den Tod zu bringen, wie möglich. Das klappt auch ganz gut... bis sie auf den charmanten, aber knallharten Vampir Bones trifft. Der ist so ganz anders, als die anderen und ist gar nicht damit einverstanden, dass sie seine Artgenossen dezimiert. Was nach einer schlechten Basis für eine Beziehung klingt, gestaltet sich auch mächtig kompliziert zwischen den beiden. Bones verspricht Cat am Leben zu lassen, wenn sie ihm dafür hilft, die Vampire dran zu kriegen, von denen Bones Informationen braucht. Denn Bones verfolgt seine ganz eigenen Ziele. Schnell wird klar, dass er bösen Kriminellen auf den Fersen ist. Das sind natürlich nicht immer nur Vampire. 
Während also Cat mit sich und ihrem Hass auf Vampire und somit auch Selbsthass und Selbstzweifeln ringt, versucht Bones ihr Vertrauen zu gewinnen. 

Was soll ich noch sagen? Von der ersten bis zur letzten Seite knistert es zwischen den beiden, dass die Funken sprühen. Heidewitzka, und das mit so einer gehörigen Portion spritzigen Witz, dass Jeaniene Frost für mich mit ihrem Buch einen Meilenstein in dem Genre gelegt hat. Immer wieder gerne lese ich das Buch und auch die meisten seiner Nachfolger. Auch, wenn für mich bisher keiner der Nachfolger an "Blutrote Küsse" heranreichte, gehört diese Reihe oder zumindest dieser Auftakt für mich zu einer Muss-Lektüre für Genre-Liebhaber.

Spannung, Erotik, Humor, eine Mordserie und ein ungleiches Team mit ganz Charme. Cat & Bones - diese Namen werde ich wohl nicht so schnell vergessen.
Der Schreibstil ist im Englischen, wie in der deutschen Übersetzung (in der französischen im Übrigen auch) locker leicht, flüssig, spritzig und einfach herrlich zulesen.

Durch die explizit erotischen Stellen und die Gewaltdarstellung, die wie in so vielen Vampirromanen etwas ausführlich ist, würde ich das Buch, wie den Rest der Reihe ab 16 Jahren empfehlen.

Reihenübersicht:
Im Deutschen als Cat & Bones-Serie bekannt, nennt sie sich im englischen "Night Huntress Novels", genauso wie die Ableger der Serie (andere Hauptcharaktere, gleiche Welt) als "Night Huntress World" bekannt ist.
Zu Letzterem gehören im Deutschen:
Die Cat & Bones-Bücher sollen mit Band 7 beendet werden. Und ganz unter uns, langsam ist die Geschichte auch ziemlich ausgelutscht. Und das sage ich als kreischender Fan.
Reihe in der Übersicht






Für mich gehört diese Vampire-Fantasy-Reihe sicherlich zu den Genre-Highlights und nicht nur ich, sondern auch etliche Bekannte lesen sie immer wieder gerne. Ich kann nicht behaupten, dass ich mit jedem einzelnen Buch der Reihe tip top zufrieden bin, aber mit dem gros und manche sind einfach nur der Wahnsinn. "Blutrote Küsse" gehört ganz sicher dazu.
Du suchst ein Vampirbuch mit ganz viel Spannung, Humor und Erotik? Du hast es gefunden!
5/5 Schmetterlingen für ein Dark Fantasy Highlight

Kommentare:

  1. Immer spannend, wie unterschiedlich Bücher aufgenommen werden! :D Ich mochte "Blutrote Küsse" überhaupt nicht, Cat als Hauptfigur war nicht mein Ding! ;) Da ist es dann immer schwer, sich mit dem Buch anzufreunden, obwohl ich Bones und auch die Welt ansich gut gemacht fand! Naja, es gibt ja zum Glück genügend Auswahl in diesem Genre! :D

    Liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich spannend. Mir wurden auch schon oft Bücher aus dem genre empfohlen und am Ende waren sie so gar nicht mein Ding. Es kommt immer darauf an, ob man mit den Hauptpersonen warm wird und worauf man in einem Fantasy-Buch so Wert legt. Auf der sicheren Seite ist man bestimmt, wenn man eine Leseprobe oder ein paar Seiten im Buch liest.
      Es ist immer wieder toll unterschiedliche Meinungen zu Büchern zu hören. Über viele Sachen lässt sich diskutieren, vieles ist aber auch einfach Geschmackssache! :-)

      Liebe Grüße
      Souci

      Löschen