Montag, 28. Dezember 2015

Rezension: Der Winter erwacht von C.L. Wilson



Autor: C. L. Wilson
Originaltitel: The Winter King (Weathermages of Mystral 1)
Genre: Romantasy
Reihe (Rezensionen im Garten)
  • Band 1: Der Winter erwacht
VerlagBastei Lübbe
Erstmals erschienen: 16. Juli 2015
ISBN: 978-3-4042-0800-5
Taschenbuch: 384 Seiten; 9,99€
BestellenHIER

Erotische Mittelalter Fantasy mit einer fesselnden ersten und plätschernden zweiten Hälfte









"Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ..."







Das Buch wurde mir empfohlen und wohl wissend gleich mit dem dazugehörigen zweiten Teil "Wenn der Sommer stirbt" in die Hand gedrückt. Kennt ihr diese Bücher, die einen solchen Suchtfaktor haben, dass man am liebsten jede freie Sekunde weiterlesen will und an nichts anderes mehr denkt, als wie es weitergeht? Dies ist ein solches Buch für mich - nun, zumindest die erste Hälfte.

In einem Land, in dem Magier das Wetter beeinflussen können stehen sich die beiden Königreiche von Winter und Sommer gegenüber. Nach einem schrecklichen Verrat durch den Sommerprinzen schwört der Winterkönig Wynter Atrialan Rache und überzieht das Land mit Krieg, der erst endet, als er den Palast von Sommergrund erobert und den Sommerkönig gestürzt hat. Zu den Friedensbedingungen gehört auch, dass Wynter eine der geliebten Töchter des Sommerkönigs zur Frau nimmt.
Die junge, naive, aber recht abenteuerlustige Chamsin ist wie ihre Schwestern Frühling, Sommer und Herbst eine Sommerprinzessin. Doch anders als die anderen wird sie von ihrem Vater, dem Sommerkönig gehasst und im Palast eingesperrt. Doch als sie Wynter Atrialan zum ersten Mal sieht ändert sich alles.

Die beiden Hauptcharaktere - Chamsin und Wynter - sind sehr sympathisch. Durch ihre Wettermagie und ihr feuriges Temperament kommt es meist zu hitzigen Schlagabtauschen zwischen den beiden. Ich habe jedem Zusammentreffen entgegenfiebert - die Chemie passt einfach! Einzig die körperliche Anziehung und Erotik war mir in der zweiten Hälfte des Buches doch etwas "too much". Hier wäre Weniger Mehr gewesen.

Andere Charaktere sind von liebenswert bis bitter-böse oder gar super mysteriös.
Viele angedeutete Verschwörungen oder Geheimnisse werden wahrscheinlich erst im zweiten Teil thematisiert und gelüftet. Und hier kommt das Problem: Während die erste Hälfte voll Spannung, Action, Verschwörung und Romantik war, mangelt es in Hälfte zwei an einem Spannungsbogen. Wann passiert denn endlich etwas?, habe ich mich gefragt. Schade, denn das Buch hatte so gut angefangen und es gab noch viele Geheimnisse und Fährten, die bereits gelegt waren, aber leider für das zweite Buch aufgespart wurden. Gerade die zweite Hälfte eines Buches bzw. das Ende braucht einen gewissen Grad an Spannung, Geheimnissen und Enthüllung. Da schwächelt diese Geschichte leider, vor allem in Hinblick auf einen wahnsinnig fesselnden Start.
Ich setze all meine Hoffnungen auf den Anschlussband! :)

Auf Grund der ausführlich beschriebenen Erotik - hier wird kein Blatt vor den Mund genommen - empfehle ich das Buch eher ab 16-18 Jahren.






Insgesamt hat mich das Buch anfangs stark festgehalten und dann unvermittelt wieder losgelassen. Ich hoffe und bin guter Dinge, dass Band 2, sich eher an der starken Hälfte dieses Auftaktes orientiert - die Amazon-Rezensionen sind sehr überzeugend.
Fesselnde Charaktere und ein Action-reicher und spannender Start in eine Welt, in der sich Sommer und Winter im Krieg befinden konnten mich überzeugen und über eine schwächelnde zweite Hälfte hinweg sehen. Ich freue mich auf den zweiten Band und empfehle die Autorin gerne weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten