Samstag, 3. Januar 2015

Rezension: Der 48-Stunden-Mann von Susan Mallery





Autor: Susan Mallery
Originaltitel: Husband By The Hour
Genre: Liebesroman, Chick lit
Verlag: MIRA Taschenbuchverlag
Erschienen: November 2012
ISBN: 978-3-8627-8474-5
Taschenbuch:
304 Seiten; 8,99€
Bestellen: HIER


Locker, witzig, humorvoll, seicht und voller Liebe








>> "Ich brauche einen Ehemann." Nach einem Margarita und einigen Gläsern Tequila schaut Polizistin Hannah in Nick Archers blaue Augen und sieht die Lösung ihrer Probleme vor sich: Dieser sexy, aber zwielichtige Grundstücksmakler ist ihr Mann! Für ein Wochenende jedenfalls, an dem er beim ersten Treffen mit ihrer Mutter den glücklich Verheirateten spielen soll. Dass Hannah den echten nach genau fünf Tagen abgeschrieben hat, muss so niemand erfahren … Und tatsächlich spielt Nick seine Rolle glänzend, entpuppt sich nicht nur als Traum aller Schwiegermütter, sondern lässt auch Hannahs Herz höher schlagen. Schon träumt sie von einer Zukunft an seiner Seite, da kommt für alle die erschütternde Wahrheit ans Licht: Es existiert niemand mit dem Namen Nick Archer!  <<







"Der 48-Stunden-Mann" war das erste Buch von Susan Mallery, das ich gelesen habe, obwohl sie eine bekannte Autorin in dem Bereich der Liebesromane ist.
Eingestellt habe ich mich auf ein locker, leichtes Buch, ohne Tiefgang, verstrickten Handlungssträngen, komplexer Charaktertiefe oder viel Action, dafür aber mit einer Menge Witz, liebevollen Charakteren, logischen Emotionen und vor allem charmanten und schlagfertigen Dialogen zwischen den beiden Hauptcharakteren.

Ist es nicht schön, wenn die eigenen Erwartungen in jedem Punkt erfüllt werden? :-)

Von Anfang an ist dem Leser klar: Nick  ist ein Undercover-Agent, aber er spielt die Rolle des dubiosen Imobilienmaklers mit kriminellen Aktivitäten verrucht gut!
Seit einem Jahr sieht er Hannah regelmäßig auf der Polizeiwache, denn sie ist Polizisten und er muss dort immer mal wieder Kaution für seine Angestellten bezahlen. Hannah ist ihm von Anfang an symathisch und so geht er voll in seiner Ganoven-Rolle auf und reizt sie ständig mit frechen Anmachsprüchen.

Hannah ist verzweifelt. In ihrer Kindheit wurde sie zur Adoption freigegeben und von Familie zu Familie gereicht. Nun erhält sie plötzlich einen Brief ihrer leiblichen Mutter, die sie um ein Treffen bittet. Und da Hannahs Mutter glaubt, Hannah wäre verheiratet und Hannah annimmt ihre Mutter wäre gebrechlich und hätte eine schwere Krankheit gibt Hannah eines Tages einer Einladung von Nick nach und fragt ihn nach mehreren Gläsern Tequila, ob er für ein Wochenende ihren Ehemann spielen könnte.
Nicks Undercover Mission näherte sich gerade einer heißen Phase, in der eraus der Stadt verschwinden soll, also kommt ihm Hannahs verlockendes Angebot für ein Wochenende außerhalb der Stadt ihren Ehemann zu spielen gerade recht.

Hannahs und Nicks Charaktere sind sehr sympathisch. Natürlich haben beide die obligatorische schwere Kindheit, durch die sie Schwierigkeiten haben Anderen zu vertrauen und eine feste Bindung einzugehen. Sie entwickeln sich dafür sehr nachvollziehbar auf einander zu und sind mir wirklich ans Herz gewachsen.
Das Gleiche gilt für Hannahs "Familie", also ihre leibliche Mutter und noch ein paar andere männliche Familienangehörige samt Frauen, die keinen Zweifel daran lassen, dass die Autorin ihren eigenen Beziehungen bereits diverse Bücher vorher gewidmet hat.

Der Schreibstil ist durchschnittlich, lässt sich gut und flüssig lesen und glänzt durch schlagfertige Dialoge zwischen Hannah und Nick.
Ein bisschen Action gegen Ende darf natürlich auch nicht fehlen. Auch wenn einiges vorhersehbar ist, macht das Lesen einfach Spaß, vor allem, da Susan Mallery auf die genretypische überzogene Drama-Szene verzichtet hat. Hannahs neue Familie mag zwar einem Bilderbuch entsprungen sein, aber sonst wirkt nichts gekünstelt. Ohne großen Aufwand vermeidet die Autorin Fettnäpfchen und Schleimspuren und schafft die Gradwanderung zwischen Witz und Romantik.

Reihe
"Der 48-Stunden-Mann" ist der sechste Teil der Reihe "Hometown Heartbreakers", aber auch ohne die Vorgänger gut zu lesen und zu verstehen. Die ersten vier Bücher sind kaum/gar nicht auf Deutsch zu bekommen
Für den Kindle gibt es die drei Nachvolgebände als eBook-Bundle (KLICK), sowie den direkten Vorgänger "Mistelzweig und Weihnachtsküsse" als eBook (KLICK) auf Amazon.
Auf dem Blog "Tines Bücherwelt" gibt es eine wunderbare Übersicht über alle Reihen und Bücher von Susan Mallery -> KLICK

Das Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne etwas mit viel Herz, Humor und Romantik lesen will. Die Figuren und die Geschichte sind allesamt sehr liebevoll, wenn auch sehr rosarot. Ein typischer Liebesroman, bei dem alles richtig gemacht wurde. Was er verspricht, hält er auch!


Keine Kommentare:

Kommentar posten